Festival Retz „Offene Grenzen“ 2017

Uraufführung einer Auftragskomposition des Landes Niederösterreich

Christoph Ehrenfellner:Judas

Kirchenoper in 8 Aufzügen

Erstmalig steht beim Festival der „Offene Grenzen“ in der idyllischen Weinstadt Retz eine Uraufführung im Zentrum des Veranstaltungsreigens – ohne Zweifel ein ganz besonderes Ereignis! Initiiert durch das Team des Festival Retz hat die Kulturabteilung der Niederösterreichischen Landesregierung Christoph Ehrenfellner mit der Neukomposition einer Kirchenoper beauftragt – einen Komponisten, für den zeitgenössische Musik und Tonalität keinen Widerspruch darstellen, sondern zu einer hochspannenden Symbiose verschmelzen. Im Zentrum der Handlung steht eine der widersprüchlichsten Figuren der neutestamentlichen Überlieferung: Judas Iskariot – politischer Visionär oder verbohrter Fanatiker, schäbiger Verräter oder doch Teil der Fügung in einem übergeordneten, göttlichen Plan? Christoph Ehrenfellner entfernt in seiner hochdramatischen Komposition die Überlagerungen von nahezu zweitausend Jahren Kirchen- und Menschheitsgeschichte und macht dadurch den leidenschaftlich liebenden und zugleich fanatisch glaubenden Menschen hinter der Legende sichtbar.

Besetzung

Musikalische Leitung Andreas Schüller
Inszenierung Monika Steiner
Leitung Chor Andreas Salzbrunn
Bühne Alexander Löffler
Kostüme Inge Stolterfoth
Lichtdesign Pepe Starman
Vokalensemble Terpsichore
Festivalorchester Retz
Solisten: Stephen Chaundy, Günter Haumer, Domen Križaj, u.a.

Premiere

Donnerstag, 06.07.2017 – 19:30 Uhr

Weitere Vorstellungen

9. / 14. / 16. / 21. und 23.07.2017 – jeweils 19:30 Uhr

Spielort

Stadtpfarrkirche St. Stephan
Kirchenstraße 1
2070 Retz

Kartenvorverkauf ab 01.12.2016 und Information

Festival Retz Tel.: 02942 – 22 23 52
Hauptplatz 30 Email: office@festivalretz.at
2070 Retz Web: www.festivalretz.at